Die Arbeitsgemeinschaft DA NRW

Die Arbeitsgemeinschaft DA NRW

Der gemeinsame Verantwortungsbereich von Land und Kommunen wird von einer Arbeitsgemein­schaft DA NRW, bestehend aus dem Land NRW, vertreten durch das MFKJKS NRW, und dem KDN getragen, der ein Beirat in beratender Funktion und eine Geschäftsstelle in unterstützender Funktion angehören.

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen (MFKJKS)

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen wurde am 15. Juli 2010 neu gebildet. Damit wurden erstmals wesentliche Bereiche der außerschulischen, informellen und non-formalen Bildung in einem Ressort zusammengeführt. Als eines von drei Bildungsministerien, dem auch die Landeszentrale für Politische Bildung angehört, will das Ministerium Familien, Kindern und Jugendlichen optimale Chancen auf umfassende Bildung - auf Lebensbildung - und auf gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen. Kultur, kulturelle und politische Bildung, Sport und das Ehrenamt sowie die Kinder- und Jugendarbeit, Bildung, Erziehung und Betreuung spielen dabei eine zentrale Rolle.

Der Erhalt des kulturellen Erbes spielt eine wichtige Rolle im Aufgabenspektrum des Ministeriums. Es ist unter anderem zuständig für das Landesarchiv und für die Wahrnehmung der Landesbibliothekaufgaben.

Ansprechpartnerin beim MFKJKS:

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen
Referat 415 Bibliotheken, Literatur, Archive
Beate Möllers
Haroldstraße 4
40213 Düsseldorf
Telefon: 0211 / 837-4420
Fax: 0211 / 837-66 4420
E-Mail: beate.moellers(at)mfkjks.nrw.de
Internet: http://www.mfkjks.nrw.de

 

KDN – Dachverband kommunaler IT-Dienstleister

Der KDN – Dachverband kommunaler IT-Dienstleister wurde im Jahr 2004 mit dem Ziel gegründet, eine Leistungsgemeinschaft von Kommunen und kommunalen IT-Dienstleistern in Nordrhein-Westfalen aufzubauen (http://www.kdn.de/cms750/organisation/satzung/).

Dem KDN kommen im Rahmen des DA NRW zwei Hauptaufgaben zu: Zum einen geht es darum, dem DA NRW im Rahmen der kommunal-staatlichen Kooperation mit dem Land NRW ein tragfähiges Fundament zu geben. Zum anderen ermöglicht der KDN für alle Kommunaleinrichtungen in NRW, das Langzeitarchivierungsangebot von DA NRW verbindlich in Anspruch zu nehmen.

Im Rahmen des DA NRW organisiert der KDN ein wirtschaftlich eigenständiges Leistungsangebot durch seine Mitglieder (kommunale IT-Dienst­leister), auf das die kommunalen Archive, Museen und Bibliotheken unbeschränkt zugreifen können. Die Leistungserbringung kann über verschiedene vertragliche Vereinbarungen geregelt werden. Servicenehmer können unmittelbar eine vertragliche Beziehung zum KDN eingehen, Vereinbarungen mit den Servicegebern des KDN schließen, oder den für die jeweilige Einrichtung zuständigen IT-Dienst­leister in die vertragliche Gestaltung einbeziehen.

Der KDN erfüllt als Zweckverband die Kriterien für Inhouse-Geschäfte. Daher kann er die informationstechnischen Dienstleistungen zur Langzeitarchivierung sowohl von seinen Mitgliedern als kommunalen Betreibern der Systeme (Servicegeber) erbringen lassen wie er sie auch an seine Mitglieder vergabefrei weitergeben kann. Nicht-KDN-Mitglieder können an den KDN-Leistungen partizipieren, indem sie dazu (vorzugsweise) öffentlich-rechtliche Vereinbarungen mit seinen Mitgliedern schließen (z.B. mit den Servicegebern für DA NRW) oder (ausnahmsweise) mit dem KDN unmittelbar.

Im Rahmen des DA NRW werden Software-Lösungen DiPS und DNS von KDN-Mitgliedern weiterentwickelt werden. LVR InfoKom ist für die Weiterentwicklung der DNS-Lösung verantwortlich. Die Stadt Köln und der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) entwickeln, warten und pflegen die DiPS-Lösung.

Die KDN-Mitglieder krz – Minden-Ravensberg/Lippe, Kommunales Rechenzentrum Niederrhein (krzn), LVR InfoKom, Landschaftsverband Westfalen-Lippe und Stadt Köln über nehmen den Betrieb der DA NRW-Anwendungen zur Langzeitarchivierung einschließlich der Speicherknoten.

Ansprechpartner beim KDN:

KDN – Dachverband kommunaler IT-Dienstleister

Geschäftsführung

Prof. Dr. Andreas Engel                                            Karl-Josef Konopka
Enggasse 2                                                              Mühlenstr. 51
50668 Köln                                                               53721 Siegburg
Telefon: 0221/221 25070                                         Telefon: 02241/999 1160
E-Mail:   geschaeftsfuehrung(at)kdn.de
Internet: www.kdn.de

---------------------------------------------------

Beirat

Der Beirat berät das Land NRW und den KDN bei der Durchführung der fachlichen Aufgaben im DA NRW. Dem Beirat gehören Servicegeber und Servicenehmer des DA NRW an, um eine ausgewogene Meinungsbildung über das Leistungsangebot und die künftige Entwicklung zu ermöglichen.

---------------------------------------------------

Geschäftsstelle

Die Arbeitsgemeinschaft DA NRW bedient sich zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben einer Geschäftsstelle. Zu den Aufgaben der Geschäftsstelle zählt unter anderem die Geschäftsführung der Arbeitsgemeinschaft DA NRW, die Administration des Beirates und seiner Arbeitsgruppen sowie die Vorbereitung eines jährlichen Arbeitsplans und eines Ergebnisberichtes. Zudem kümmert sich die Geschäftsstelle um die gezielte Öffentlichkeitsarbeit zum DA NRW. Als zentrale Kontaktstelle steht die Geschäftsstelle den Servicenehmern des DA NRW sowie für externe Anfragen zur Verfügung. Gegenüber den Servicenehmern des DA NRW tritt die Geschäftsstelle insoweit als neutrale Informationsstelle auf, als von ihr keine Empfehlungen für die Auswahl der einen oder anderen DA NRW-Lösung ausgesprochen werden.